ACIIA
EFFAS
                                                                                                                               
     

    GIPS


    Mit Inkrafttreten der "Global Investment Performance Standards" am 1. Jänner 2000 wurden erstmals globale Standards für die Performancepräsentation gesetzt. Es galt daher zu prüfen, wie diese globalen Industriestandards auch in Österreich umgesetzt werden können. In einer unter Federführung der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA) sowie der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) gegründeten Kommission wurde dies geprüft und schließlich entschieden, dass diese Standards eins zu eins übernommen werden können. Die von der Kommission durchgeführte Übersetzung gilt nunmehr als offizielle und vom Investment Performance Council (AIMR) weltweit anerkannte Übersetzung in deutscher Sprache. Dabei geht man in Österreich den Weg die GIPS-Standards zu verwenden und nicht wie in manchen Ländern wie in Deutschland, Irland oder der Schweiz einen länderspezifischen Ansatz zu verfolgen.

    Als "Sponsoring-Organisationen" haben ÖVFA und VÖIG damit nicht nur einem internationalen Trend hin zu ethischen Standards in der Performancemessung pro-aktiv Rechnung getragen, sondern auch die Weichen dafür gestellt, dass das Potential der GIPS in Österreich umfassend genutzt wird.

    Welche Ziele werden verfolgt:

    Das ist einmal die Förderung des Dialogs zwischen (potentiellen) Investoren und Investment Managern als auch die Förderung einer möglichst objektiven und vergleichbaren Darstellung der Investmentperformance unter Offenlegung aller für einen Anleger entscheidungsrelevanten Informationen.
    .
      • Fairness: ethisches Bekenntnis
      • Vereinheitlichung der Bewertungs-, Berechnungs- und Präsentationsmethoden
      • Vollständigkeit: Vermeidung von "Cherry Picking"
      • Vergleichbarkeit der Managementleistung verschiedener Asset Manager auf Basis der erzielten Performance
      • Transparenz und Nachvollziehbarkeit: Offenlegung aller entscheidungsrelevanten Informationen

    Das GIPS Executive Committee hat am 29. Jänner 2010 die neueste Fassung der GIPS beschlossen, die mit 1. Jänner 2011 in Kraft getreten sind und hier nachgelesen werden können.

    Österreichs Vertreter in den GIPS Gremien ist Dr. Michael Schmid, Mitglied EIPC - Tel. 01-71707-763200; e-mail: michael.schmid@rcm.at



    ....